Angst/Reisekrankheit
Kommentare 2

SEA-BANDS IM TEST

Auf dem Weg zu unserem Wochenendtrip nach Leipzig habe ich die Gelegenheit genutzt, meine neuste Entdeckung auszuprobieren. SEA-BANDS sind Akupressurbänder, die unter anderem gegen Reiseübelkeit helfen sollen. Warum also nicht mal etwas ohne Medikamente ausprobieren dachte ich mir. Die Anwendung ist sehr einfach und auf der Verpackung präzise erklärt. Man ertastet mit seinen Fingern genau den richtigen Punkt, auf dem die Bänder mit ihren eingearbeiteten Knöpfen Druck ausüben sollen, legt sie um das Handgelenk und schon kann es losgehen. Ich setzte mich dafür nach hinten ins Auto, da mir dort meistens übel wird. Etwas skeptisch war ich schon, trotzdem wollte ich es unbedingt ausprobieren.

DIE TESTFAHRT

Generell ging es mir recht gut auf der Rückbank, ich hatte zwar leichte Kopfschmerzen, aber sonst war alles tip top. Die Bänder übten konstant leichten Druck aus, taten aber überhaupt nicht weh und ich hatte auch nicht den Eindruck, dass sie zu eng saßen. Selbst nach 1.5 Stunden ging es mir noch gut und keine Spur von Übelkeit. Also war ich ziemlich optimistisch für den weiteren Verlauf der Reise. Ich denke zwar eine große Rolle spielt hier mit Sicherheit der Placeboeffekt, aber selbst wenn – Hauptsache es geht einem besser! Es war allerdings auch kein Hardcore-Test. Wir sind fast nur Autobahn gefahren und saßen zu zweit im Auto. Ich konnte also ganz leicht durch die Mitte nach vorne auf die Straße schauen und fühlte mich auch nicht eingeengt. Wie die Bänder bei Serpentinen in einem vollbesetzten Auto gewirkt hätten kann ich nicht sagen, aber mein erster Eindruck ist durchweg positiv. Auch bei der Ankunft nach ca. 2,5 Stunden Fahrt war alles im grünen Bereich. Ich hatte zwar starke Abdrücke am Handgelenk, aber die habe ich beim Tragen nicht gemerkt. Auch später taten sie nicht weh und verschwanden schnell wieder.

DAS FAZIT

Ich werde die Bänder in Zukunft mit Sicherheit noch öfter tragen und testen! Ein Vorteil ist noch, dass man sie nicht sieht, sofern man langärmelige Kleidung trägt. Sie sind also eine dezente und natürliche Methode etwas gegen Reiseübelkeit zu unternehmen. Auch für Kids sind sie gut geeignet.

titel_3

Probiert es doch selbst mal aus, die SEA-BANDS könnt ihr zu einem Preis von 7,99 Euro hier bestellen.

P.S. Sie sollen übrigens auch bei Schwangerschaftsübelkeit helfen!

2 Kommentare

  1. Hi Anja,
    vielen Dank für den Testbericht – falls die Dinger eine weitere Feuerprobe überstehen, würde ich mich über ein Update freuen. Ich leide nämlich auch unter fieser Reiseübelkeit und bräuchte dringend Abhilfe, die mich nicht (wie Vomex A) für den Rest des Tages aus der Bahn wirft…
    Liebe Grüße!
    Nele

    • Anja sagt

      Gerne, ich werde fleißig weiter testen und berichten. Danke dir, liebe Nele! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.